07721/ 2067006 info@mariabothmer.de

Haaraufall

Haarausfall mit Eigenbluttherapie behandeln

Frauen wie auch Männer leiden immer häufiger unter Haarausfall. Oft nicht erst in höherem Alter sondern diese unangenehme Problematik beginnt bei einigen sogar schon im jungen Alter von 30 Jahren. Die häufigsten Ursachen sind hormonelles Ungleichgewicht, Nährstoffmangel oder Erkrankungen verschiedener Art. Bisher gibt es kaum wirksame Methoden um die schöne Haarpracht zurück zu gewinnen.

Doch jetzt können alle Betroffenen neue Hoffnung schöpfen: Dank der Eigenbluttherapie/ Vampirlifting aus der ästhetischen Medizin. Die Anwendung ist herrlich unkompliziert und nahezu schmerzfrei. Das Ergebnis neu wachsender Haare wird ausschließlich durch körpereigene Substanzen herbei geführt und entspricht einem ganz natürlichen Haarwuchs-Bild. Wie funktioniert diese Sensation? Ganz einfach: es werden lediglich ein paar Milliliter Blut benötigt. Die Probe wird zentrifugiert, um die patienteneigenen Plättchen auf eine geringe Menge an Plasma zu konzentrieren. Diese wird dann mithilfe einer feinen Nadel in die Kopfhaut injiziert. Dort setzen die aktivierten Blutplättchen lokal Wachstumsfaktoren frei, die die Zellregeneration anregen. Durch die Stimulierung der Haarfollikelumgebung löst die Injektion einen natürlichen Prozess aus, der das Haarwachstum initiiert. Das Risiko einer Abstoßung oder allergischen Reaktion besteht nicht.

Für optimale Ergebnisse reichen bereits 3 Anwendungen im Abstand von je einem Monat. Zahlreiche klinische Studien haben gezeigt, dass der Haarausfall gestoppt und das Haarwachstum angeregt wird. Die Methode kann ganz unabhängig von Alter und Geschlecht zum Erfolg führen. Gern wird dieses Verfahren auch bei Frauen verwendet, die dünner werdendes Haar bemerken. Männer wirken hiermit gerne auch Geheimratsecken vor bevor diese entstehen.

Preis: 395,00 Euro

Vereinbaren Sie Ihren persönlichen Termin

Jetzt unverbindlich Anfragen

07721/ 2067006

Körperbehandlungen